Petra Hilbrandt
   

AKTUELLES BEI APIS VIVENDI:

Unser Bienenladen in der Regensburger Altstadt hat wieder für Sie geöffnet.  Unsere Öffnungszeiten:

Donnerstag und Freitag                               von 10:30 Uhr bis 13:00 Uhr
                                                             und von 13:30 Uhr bis 18:00 Uhr Samstag                                                       von 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Sie finden uns in der Tändlergasse 22 (ECKE Neupfarrplatz)


Wir freuen uns von ganzem Herzen über unsere vielen treuen Stammkundinnen und Stammkunden.  Vielen lieben Dank !

Wir danken auch unserem Vermieter und der Hausverwaltung
für Ihre Solidarität in diesen schwierigen Zeiten!


Produkt der Woche Bei APIS VIVENDI:

Der Krabbelkäfer Kastanienbohrer:

Der Krabbelkäfer Kastanienbohrer (9,95 €) macht es spielendleicht, einen ganzen Kastanientierzoo oder eine lange Fädelkette zu basteln und dabei Hände und Finger zu schützen.

Die Kastanie wird festgeschraubt und der Handbohrer wird mit Schmackes durch die Führungslöcher in die Kastanie gedreht.

Auch in einer anderen Funktion hat sich der Kastanienbohrer bestens bewährt: als sicherer Nussknacker für kleine Hände.

Innerhalb des Stadtgebiets liefern wir emissionsfrei mit dem E-Auto
(2,- € Lieferpauschale).


Gartentherapeutische Empfehlung der Woche:

Kastanienfußbad:

Wer ausdauernd seiner Leidenschaft für’s Kastaniensammeln frönt, weil er den braun glänzenden Früchten, die sich so wunderbar in die Hand schmeicheln, nicht widerstehen kann, wird irgendwann feststellen: „Oh, jetzt sind es aber ziemlich viele!“. Für diesen Fall habe ich folgenden Vorschlag:

Schütte deinen Kastanienschatz in eine Schüssel, in der auch deine Füße bequem Platz finden. Wähle eine entspannte Sitzposition und lasse deine Füße langsam und genussvoll ins Kastanienfußbad gleiten. Spüre die unterschiedlichen Kastaniengrößen, während deine Fußsohlen langsam darüber rollen. Wühl‘ dich mit den Zehen richtig rein in den Kastanienberg. Wie fühlt es sich mit Socken an und wie barfuß? Versuche unterschiedliche Kastanien mit den Zehen zu greifen und wieder loszulassen. Finde heraus, was deine Füße im Kastanienfußbad so wunderbar finden, dass selbst deine Schultern locker werden. Wie verändert sich dein Atem, je länger deine Füße mit den Kastanien tanzen, mal Tango, mal langsamen Schwebewalzer.

Du wirst von alleine merken, wann deine Füße aus der Wanne wollen und ob sie -frisch vitalisiert- gleich in den Alltag treten wollen oder in aller Ruhe hochgelagert auf der Couch den Eindrücken nachspüren wollen.

Ein Tipp zum Schluss: wenn dir die Kastanien beim Fußbad zu laut herumpoltern, kannst du die Schüssel vor dem Einschütten der kleinen Masseure mit einem Handtuch auspolstern.

Was wiegt die tolle Knolle?

Die Kartoffel ist ein ziemlich vielseitiges Lebensmittel, mit dem man von süß bis salzig abwechslungsreiche Mahlzeiten zubereiten kann. Es gibt Kochbücher, die sich nur mit der stärkenden Knolle beschäftigen.

Abgesehen davon, dass ich „Erdäpfel“ gerne esse, eignen sie sich auch gut für Ausflüge ins Zahlenland. Für den folgenden Abstecher zu diesem Reiseziel brauchst du mehrere Kartoffeln von unterschiedlicher Größe und mindestens eine/n MitspielerIn (Größe egal!), eine Küchenwaage, Papier, Lineal und Bleistift. Ganz Sorgfältige halten außerdem einen Radierer bereit.

Legt zunächst gemeinsam die Kartoffeln der Größe nach in eine Reihe. Ob von klein nach groß oder umgekehrt bestimmt ihr selbst. Tüftelt eine Tabelle aus, die die Anzahl der mitspielenden Kartoffeln und TeilnehmerInnen berücksichtigt. Wiegt dann die größte und die kleinste Kartoffel und schreibt das Gewicht in die Tabelle.

Wiegt anschließend die beiden Kartoffeln abwechselnd in euren Händen, um ein Gefühl für das Gewicht zu bekommen. Indem ihr euch an diesem Gewicht orientiert, könnt ihr abschätzen, wieviel die anderen Kartoffeln mit dem noch unbekannten Gewicht wiegen. Pro Spielrunde gibt jede/r MitspielerIn eine Schätzung ab und diese wird in die Tabelle eingetragen. Danach wird mit der Waage das tatsächliche Gewicht ermittelt. Wer der Zahl am nächsten kommt, hat die Runde gewonnen.

Wer am meisten Runden gewonnen hat, ist Kartoffelkönigin oder Kartoffelkönig. Herzlichen Glückwunsch!

Zur Belohnung für alle könnt ihr zum Beispiel das Kapitel „Gebratene Steine“ aus „Der kleine Wassermann“ von Otfried Preussler lesen. Wenn ich genauer darüber nachdenke, könntet ihr eigentlich das ganze Buch lesen, wenn ihr es noch nicht kennt, denn es erzählt ganz zauberhaft von Liebe, Freundschaft und dem Machen von neuen Erfahrungen.


Unser Bienengarten im September:

Individuelle Geschenke und Präsentkörbe:

Präsentkörbe gestalten wir auf Bestellung und Geschenke verpacken wir Ihnen Individuell und umweltfreundlich in Papier und Zellophan aus Zellulose.
Auf Wunsch liefern wir Ihnen Ihre Ware im Stadtgebiet klimaneutral mit unserem E-Auto aus.


Wir achten auf Nachhaltigkeit:

Wir betreiben eine eigene Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher, beziehen zusätzlich Ököstrom, fahren mit dem Fahrrad oder dem E-Auto und verpacken mit umweltfreundlichen und kompostierbaren Materialien (Papier und Zellophan).
Unser naturbelassener APIS VIVENDI Honig kommt aus Regensburg und der Region.